DER Neubaumarkt – ein neuer Wochenmarkt für den 7. Bezirk

Das Grätzl um die Neubaugasse wird mit einem Wochenmarkt mit Schwerpunkt Regionalität, Saisonalität und Bio-Qualität belebt. In der Lindengasse/Ecke Neubaugasse findet ab dem 26. Mai 2021 DER Neubaumarkt mit einem neuartigen Wochenmarkt-Konzept statt. Dieser bringt einen spannenden Angebotsmix für die BesucherInnen, schafft Mehrwert für das Grätzl und wird als erster Zero-Waste-Wochenmarkt Österreichs Geschichte schreiben.

Unser Wochenmarkt am Neubau 

Die IG der Kaufleute am Neubau freut sich, den 7. Bezirk ab dem 26. Mai 2021 mit einem neuen Wochenmarkt beleben und noch attraktiver gestalten zu können. In enger Zusammenarbeit mit der Neubauer Bezirksvorstehung, der Wirtschaftskammer Wien und der MA 59 bieten wir den BewohnerInnen und BesucherInnen des Grätzls ein kulinarisches Highlight mit dörflichem Nähecharakter.

„DER Neubaumarkt“ steht für Direktvermarktung, Ehrlich produziert von Regionalen AnbieterInnen und dient der Förderung des Verständnisses zwischen ProduzentInnen, Handel und den KonsumentInnen unter besonderer Berücksichtigung einer nachhaltigen Betriebsweise.

DER Neubaumarkt 1070 Wien Logo

Neues Highlight jeden Mittwoch

DER Neubaumarkt findet ab 26. Mai ganzjährig jeden Mittwoch von 11 bis 20 Uhr im gekennzeichneten Marktgebiet – Neubaugasse/Ecke Lindengasse stadtauswärts – statt und bringt wöchentlich neues, rurales Flair in unser Grätzl. Neben der Möglichkeit frische, nachhaltige, außergewöhnliche Produkte zu kaufen, ist DER Neubaumarkt ein in Wien absolut einmaliger After-Work-Treffpunkt, der einlädt, das offene kulinarische Angebot der einzelnen Stände vor Ort in gemütlicher Atmosphäre zu genießen. In dieser Zeit ist das gekennzeichnete Marktgebiet natürlich für den Individualverkehr gesperrt.

25 regionale AnbieterInnen

Das Marktgebiet bietet Platz für 25 regionale AnbieterInnen von nachhaltigen Produkten. Von diesen 25 Ständen werden 18 fix an AnbieterInnen aus den Bereichen Obst und Gemüse, Fleisch, Brot & Gebäck, Fisch, Käse, Wein, kulinarische Spezialitäten (Kaffee, Tee, Honig, Eingemachtes, Gewürze etc.) und Blumen vergeben und sieben weitere als Saisonalstände (bspw.: Oster-, Spargel-, Kürbis-, Weihnachtsbäckereistand) geführt.

Der Wochenmarkt lädt jeden Mittwoch dazu ein, kulinarische Schmankerl direkt von den ProduzentInnen zu beziehen, zu verkosten, zu gustieren und „mit guadem G’fühl“, dass man weiß, woher’s kommt und was drin ist, zu genießen.

Das wechselnde Angebot schafft einen Anreiz, immer wieder zu kommen und sich von den saisonalen Spezialitäten begeistern zu lassen. Qualität, Innovation, Nachhaltigkeit und Ursprünglichkeit sind uns wichtig. Wer Bio-Qualität anbietet, bekommt den Vorzug! „Bio first“ gilt als wichtiges Kriterium bei der Auswahl unserer regionalen AnbieterInnen.

Rahmenprogramm – Kulinarik und Kultur

Regelmäßig wird es Rahmenprogramm geben. Straßenkunst, Wiener Lieder oder chilliger Jazz bereichern das Angebot, denn DER Neubaumarkt lädt dazu ein, auch zum After-Work-Einkaufs- und Genusserlebnis vorbeizukommen. Dabei steht insbesondere das offene kulinarische Angebot der Stände im Vordergrund – ein Glas Wein, kleine Snacks, frische Obst- oder Gemüsesäfte, Aufstrichbrote und vieles mehr kann vor Ort an Stehtischen in gemütlicher Atmosphäre genossen werden. Die Kulinarik ist dabei als zusätzliches Angebot an die BesucherInnen zu verstehen. Der Fokus ist auf den klassischen Markthandel gerichtet.

Ihr Stand bei DER Neubaumarkt

Wenn auch Sie als DirektvermarkterIn mit Ihrem Angebot bei DER Neubaumarkt neue KundInnen in der nahbaren Marktatmosphäre ansprechen möchten, bewerben Sie sich jetzt für einen der 25 Stände! Füllen Sie dazu bitte das  Anmeldeblatt aus und retournieren Sie es zusammen mit 2 – 5 Fotos Ihrer Produktpalette an markt@neubaugasse.at.

Tipp für die Bewerbung: Bitte bedenken Sie, dass die Aussagekraft der von Ihnen bereitgestellten Informationen über Ihr Unternehmen und Ihr einzigartiges Angebot der Jury bei der Entscheidung helfen, einen spannenden Mix an Ständen für die BesucherInnen von DER Neubaumarkt zusammenzustellen.

Fachjury & Qualitätsbeirat

Im Anschluss an die Bewerbungsphase wird eine  ExpertInnenrunde (Bezirk, Veranstalter und externe ExpertInnen) unter Beteiligung eines Qualitätsbeirates aus den Bereichen Umweltschutz, Tierschutz und Ernährungswissenschaft im Rahmen einer Jurysitzung die 25 MarktteilnehmerInnen für die ersten sechs Monate auswählen. 

DER Neubaumarkt | Allgemeine Fakten

Was: Wochenmarkt im gekennzeichneten Marktgebiet, kein Individualverkehr

Wo: Neubaugasse/Ecke Lindengasse stadtauswärts

Wann: jeden Mittwoch, ganzjährig

Wer: 25 DirektvermarkterInnen und regionale ProduzentInnen

Marktgebühr: € 29,- pro Woche für kleine (Breite: 2 m) bzw. € 44,- für große Stände (Breite: bis zu 6 m), zzgl. € 5,- Werbekostenpauschale, zzgl. Steuern und gesetzliche Abgaben.

Auswahlverfahren

Das Auswahlverfahren wird von einer Jury aus VertreterInnen des Bezirks, der Kaufleute sowie externen ExpertInnen durchgeführt. Neben der geografischen Nähe (Regionalitätsranking nach Bezirk, Nachbarbezirken, Stadt …) wird auch die BIO-Zertifizierung bei der Platzvergabe besonders berücksichtigt, ist jedoch kein Muss.

Das Marktgebiet in der Lindengasse/ Ecke Neubaugasse

Plan zum Marktgebiet in der Lindengasse

Presseunterlagen, Handout, Logo und Plan finden Sie hier zum Download.

Infos & Regelungen für StandbetreiberInnen

Bewerbungsverfahren: Das Auswahlverfahren wird von einer Jury aus VertreterInnen des Bezirks, der Kaufleute sowie externen ExpertInnen durchgeführt. Neben der geografischen Nähe (Regionalitätsranking nach Bezirk, Nachbarbezirken, Stadt …) wird auch die BIO-Zertifizierung bei der Platzvergabe besonders berücksichtigt, ist jedoch kein Muss.

Vertragslaufzeit: Zur besseren Planbarkeit ist die Vertragslaufzeit von sechs Monaten einzuhalten. StandbetreiberInnen verpflichten sich für die Vertragsdauer wöchentlich jeden Mittwoch zur Teilnahme am DER Neubaumarkt. Wetterbedingte Ausnahmen gibt es bei über 32 Grad Celsius oder unter -10 Grad Celsius (bei Gemüse -4 Grad).

Gesetzliche Vorgaben: Lebensmittelgesetz, Hygieneverordnung, Wiener Abfallwirtschaftsgesetz, Registrierkassenpflicht/ Belegerteilungspflicht, Marktordnung, Bioverordnung.

Mehrweggeschirr: Dem Zero-Waste-Konzept entsprechend ist das offene kulinarische Angebot ausschließlich in Mehrweg Geschirr auszugeben. Die Bereitstellung erfolgt durch die StandbetreiberInnen.

 

Zero-Waste & Abfallentsorgung: Der Zero-Waste Schwerpunkt des Marktes wird durch die StandbetreiberInnen umgesetzt. Müll-Vermeidung steht im Vordergrund. StandbetreiberInnen sind dazu verpflichtet den am Stand anfallenden Abfall fachgerecht selbst zu entsorgen. Der Standplatz ist nach Abbau gereinigt zu verlassen.

Verkehr: Sperre Marktgebiet 9 – 22 Uhr, Lindengasse 38 – 44, (3,5m Durchfahrtsbreite für Einsatzfahrzeuge, Lieferzufahrt über Andlergasse)

Allgemeines Fahrverbot (ausgenommen Marktverkehr und Zufahrt zur Garage) Ecke Andlergasse/Lindengasse

Vorgeschriebene Fahrtrichtung links (ausgenommen Marktverkehr und Zufahrt zur Garage) Ecke Andlergasse/Lindengasse

Parkplätze Marktgebiet Richtergasse 10 – 12 (ca. 40 Meter), Andlergasse 1 (ca. 30 Meter) 

Werbung & Marketing

Werbemaßnahmen: DER Neubaumarkt wird von der IG Kaufleute Neubaugasse koordiniert und strategisch über verschiedene Informationskanäle beworben. Die StandbetreiberInnen stimmen einer Veröffentlichung von Text und Fotos ausdrücklich zu.

Websites und Blogs: Auf dem vereinseigenen Blog auf neubaugasse.at werden die Termine sowie saisonale Schwerpunkte bekanntgegeben und die StandlerInnen vorgestellt. Die Reichweite wird durch den Grätzl-Blog im7ten.com erhöht. Die Newsletter des Bezirks und der beiden zuvor genannten Websites bzw. Vereine werden ebenfalls genutzt, um den Neubaumarkt vorzustellen und regelmäßig zu bewerben.

Social Media: Die Beiträge beider Websites werden über dazugehörige Social-Media-Kanäle auf Facebook und Instagram an die AbonnentInnen ausgespielt.

Presse: Zur Markteröffnung werden PressevertreterInnen geladen, die begleitende Presseaussendung wird an relevante Medien versandt. Für Rückfragen stehen die Obleute der IG der Kaufleute am Neubau zur Verfügung und koordinieren die Presseanfragen.

Das Video vom Eröffnungstag am 26. Mai 2021