• Querbeet
  • Rechtsanwalt Mag. Jakob Weinrich
  • Uhrenfachwerkstätte Horak
  • Deikroat
  • Humana
  • Happy Vietnam
  • Sonnentor Neubaugasse
  • Blue Tomato
  • Black Monk Records
  • OM Sweet OM
  • Core Pilates Studio
  • Mineralien Atelier
  • Copenhagen Hus
  • twentythree 7
  • dotkind.at
  • Dancing Shiva
  • G-Star RAW
  • Juwelier Berghammer
  • Bildermacher
  • Natraj
  • name it
  • Freitag
  • Lotos Möbel
  • Sibels
  • HuKo Altwaren
  • Apfel Antik
  • Brother´s Barber Shop
  • Mamabulé Gmbh
  • LaLeKuLa
  • Lingeria Macchiato
  • La Pausa
  • Turek
  • Mastnak
  • Martell
  • Starbucks
  • TS Kopetzky
  • der Kern
  • Ramsch & Rosen
  • Wald & Wiese
  • Spear
  • Radatz
  • Wohngesund
  • New Spirit
  • ebenBERG
  • Elefant & Castle
  • Phonework
  • connect7.at
  • Bonbons Dürnberger
  • Das Biero
  • Bootik 54
  • Mimi Boutique
  • SOB Kerkoc
  • Laster - Fashion, Bags, etc.
  • Juwelier & Goldschmied Haas
  • Kindergalerie Sonnenschein
  • Keenbrothers
  • Haus des Meeres
  • Optiker Längle
  • Haarmonie
  • Alt Wiener Salon
  • Brillen.manufaktur
  • Cafe Orient
  • Singer Edelsteine
  • Karl Peter´s Söhne
  • Jump in
  • Hintermayer
  • Orion
  • Maschu Maschu
  • Rauch Juice Bar
  • Design Second Hand
  • Asiaco Fashion
  • maronski
  • Das Gschäft
  • Kingfisher
  • Kerala
  • Tohuwabohu
  • Stino Optik
  • Hüsler Nest
  • Steamboo Wien
  • Reformhaus Buchmüller
  • Pho 84
  • PrintShop
  • HauptSache
  • Handschuhe am Neubau
  • Oberbank
  • Silverfineart Gallery
  • Hotel Mama

    Nein zum 13A in beiden Richtungen durch die Neubaugasse

    JETZT PETITION GEGEN DIE "BUS-AUTOBAHN NEUBAUGASSE" UNTERSCHREIBEN:

    Im Zuge der U-Bahn Bauarbeiten in der Kirchengasse haben die Wiener Linien ihre Uralt-Pläne für die Linienführung des 13A wieder ausgegraben: Der 13A soll in beide Richtungen durch die schmale Neubaugasse geleitet werden, was für die Kaufleute und ihre Kunden, aber auch für die Anrainer und nicht zuletzt für die Busfahrer katastrophale Auswirkungen hätte. Alle Bemühungen der letzten 20 Jahre, die Neubaugasse zu attraktivieren, würden mit einem Schlag zunichte gemacht.

    Folgende Punkte sprechen dagegen:
    Sicherheitsrisiko für Kinder und Jugendliche - in der Neubaugasse befinden sich eine Schule, Kinderbetreuungseinrichtungen und das Theater der Jugend (vor Theaterbeginn und nach dem Ende halten hier ein Dutzend Busse, viele hunderte Kinder müssen die Fahrbahn überqueren, schon jetzt eine echte Herausforderung für alle Verantwortlichen)

    Konflikte zwischen Busfahrern, Radfahrern und Fußgängern sind vorprogrammiert - stark erhöhte Unfallgefahr!

    Fahrradspur würde wegfallen. Lärmbelästigung durch doppelt so viele Groß-Busse. Zulieferung für Geschäfte wird extrem schwierig durch Streichung von Ladezonen. Schanigärten und Bäume in Trögen müssten entfernt werden.

    Diese Pläne, den 13A zusätzlich gegen die Einbahn in Richtung Aiser Straße durch die Neubaugasse zu leiten, wurden bereits anlässlich des Mariahilfer Straßen Umbaus von uns heftig bekämpft und mit Unterstützung aller Parteien im 7. Bezirk schließlich verhindert. Der einstimmige Antrag gemäߧ 104 WStv. zur Bezirksvertretungssitzung vom 23.Sept.2013 ist nach wie vor gültig und wird weiterhin von allen Parteien im 7. Bezirk unterstützt. Die Kaufleute der Neubaugasse (Die IG der Kaufleute am Neubau ist ein eingetragener Verein , ZVR-Zahl 009152863) sind fest entschlossen, sich auch diesmal mit allen demokratischen Mitteln gegen diese unsinnigen Pläne zu wehren, zumal es eine bereits 2013 erprobte

    Alternativ-Route für die Zeit der U-Bahn-Umbauarbeiten in der Kirchengasse gibt: Die Linie 13A kann problemlos durch die wesentlich breitere und verkehrsarme Stiftgasse zur Siebensterngasse geführt werden, später natürlich wieder durch die Kirchengasse, wo ja auch die neuen U-Bahn Aufgänge der US/ U3 sein werden.

    HIER KÖNNEN SIE DIE PETITION UNTERSTÜTZEN, HERUNTERLADEN, AUSFÜLLEN UND UNTERSCHREIBEN.

    Achtung: Die ausgefüllte und unterschriebene Petition bitte abgeben bei BUCHHANDLUNG HINTERMAYER, NEUBAUGASSE 29